zu den älteren Beiträgen geht es hier:

Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012                        

John Lennon & me

John Lennon & me

Tolle Veranstaltung von "The English Theaterclub" der Realschule Donaueschingen über eine mukovszidosekranke Künstlerin:

"Das Leben im Kinderhospiz “Heart House” erscheint auf den ersten Blick ganz alltäglich. Die Zuschauer sehen das ganze Geschehen durch die Augen von Stella Grubner, die sich selber lieber Star nennt. Sie träumt von einer großen Karriere als Hollywood-Star. Obwohl sie an Mukoviszidose erkrankt ist, versucht sie ein normales Leben zu führen" 

Samstag, 05. März 2016
Freitag, 11. März 2016
Samstag, 12. März 2016

Weitere Infos unter:
http://www.rs-ds.de/index.php…
oder
http://maiskolbenbande.de

mehr lesen 0 Kommentare

Termin für den 5. Stadtlauf steht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Termin für dieses Jahr steht fest. Der 5. Stadtlauf wird dieses Jahr am Samstag den 06.August.2016 stattfinden. Also gleich in den Kalender eintragen, oder einfach per Mausklick in Outlook übernehmen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Blümchen-Spiegel helfen Kranken - Südkurier vom 20.01.2016

 

Vielen herzlichen Dank an Vera Deckert, die mit ihrer Aktion zeigt, wie man mit Engagement selbst etwas bewirken kann. Solche Aktionen sind es, die Mut machen und auch anderen die Kraft geben weiter zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht aus dem Südkurier vom 20.01.2016

 

Der Verkauf dieser Spiegel mit Blümchenmuster von Vera Deckert hilft dem Verein Mukoviszidose. | Bild: Tobias Lange

 

 

"Es ist ein Narrenspiegel etwas anderer Art, den sich Vera Deckert hat einfallen lassen. Passend zur Fastnachtszeit hat sie Taschenspiegel hergestellt und will mit deren Verkauf den Verein Mukoviszidose unterstützen.

„Ich kam schon letztes Jahr auf die Idee, das zu Fastnacht zu machen“, sagt die seit elf Jahren in Villingen lebende Designerin. Und das eher zufällig, wie sie selbst sagt. „Ich bin darüber gestolpert, dass man das machen kann.“ Sie selbst nähe sehr viel und verkaufe ihre Waren auch. So sei sie dann auf den Gedanken gekommen, die „Taschenspiegel aus Blümlestoff“ zu machen und mit dem Verkauf etwas Gutes zu tun. Seit einem Jahr stellt die ursprünglich aus dem Markgräflerland kommende Villingerin ihre Taschenspiegel her. Die scheinen bei den Leuten auch gut anzukommen. So musste sie anfangs die für die Herstellung benötigte Buttonpresse anmieten. „Der erste Schwung hat sich aber gut verkauft“ und so war es ihr möglich, ein eigenes Gerät zu kaufen.

Die Entscheidung darüber, welche Einrichtung sie unterstützen möchte, fiel Vera Deckert nicht schwer. „Wir sind in der Familie selbst von Mukoviszidose betroffen“, sagt sie. Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Designerin den Verein unterstützt. So nahm sie in der Vergangenheit am Donaueschinger Stadtlauf zugunsten der Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg teil. Zusätzlich erwirtschaftete sie im vergangenen Jahr 600 Euro für den Verein.

Erhältlich sind die Handspiegel ausschließlich in der Buchhaltestelle von Sabine Hauser in der Brunnenstraße. Dafür sei eine separate Kasse aufgestellt worden, damit zusätzliche Spenden sicher beim Verein ankommen. „Sabine Hauser unterstützt das Spendenanliegen und verlangt keine Gebühren“, sagt Vera Deckert."

Zunächst soll es die Spiegel nur über die Fastnachtszeit geben. Sollte Interesse bestehen, könne sie aber jederzeit nachproduzieren, verspricht Deckert. Kosten werden die Handspiegel fünf Euro pro Stück. Davon komme dann jeweils ein Euro dem Verein zu Gute.

 

Südkurier 20.01.2016

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Freudentränen bei der Spendenübergabe

Vielen herzlichen Dank an Nicole und Steffi, die mit Halos viel Engagement gezeigt und damit viel bewegt haben. Ihr Einsatz zeigt, dass man mit dem Herz am richtigen Fleck, anderen und auch sich selbst große Freude bereiten kann. Durch diese Aktion sind am Sonntag Spenden über €300,- dazugekommen. 
Halos ist ein tolles Projekt, macht weiter so!
Die ersten beiden Glückswünsche wurden bereits übergeben und somit zwei Betroffenen und ihren Familien ein Herzenswunsch erfüllt.

 

 

 

 

 


Halos am 21.12.2015:

 

"Halos hat 2015 kräftig für die Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe gesammelt. Übergabe bei der Freundeweihnachstfeier am Sonntag.

Vielen Dank dass Ihr alle da ward und diesen Moment mit uns geteilt habt. Wir hatten durch"Halos" wieder so viele schöne Momente, gute Gespräche, interessante Erfahrungen, haben viel gelacht und in leuchtende Kinderaugen geschaut.
Davon wollen wir etwas zurück geben und haben wieder fleißig gesammelt. Das Geld soll den Betroffenen und Ihren Familien ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie für einen Moment die Sorgen vergessen lassen.
Mit der Glücksliste werden wir kleine Wünsche erfüllen.
So nun wünschen wir Euch schöne Weihnachten und wir freuen uns auf 2016 mit Euch allen!"

mehr lesen 0 Kommentare

Jubilarin spendet ihr "Geburtstags-Geschenk"

Zu Ihrem 75. Geburtstag im Juni 2015 wünschte sich Maria Zimmermann aus Donaueschingen-Pfohren keine Geschenke! Nicht einmal Blumen!

Sie wünschte sich Geld, das sie dann an die Mukoviszidose Selbsthilfegruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg spenden wollte.
Es kamen stolze 550,00€ zusammen.
 
Herzlichen Dank für diese tolle Aktion!
mehr lesen 0 Kommentare

Über 11.000 Runden, mehr als 1.100 Läufer

über 11.000 Runden, mehr als 1.100 Läufer
Ihr seid klasse!
hier gehts zu den Ergebnissen


oder auch bei www.sifi-timing.de, hier kann man sich auch eine Urkunde drucken lassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Südkurier 26.08.2015: "Stadtlauf sprengt Teilnehmerrekord"

Bereits jetzt liegen mehr Anmeldungen für den Schutzengellauf vor, als es im vergangenen Jahr Teilnehmer waren.

Mehr als 800 Anmeldungen liegen bereits jetzt für den Stadtlauf vor. „Das ist Wahnsinn. Das sind jetzt schon mehr Anmeldungen, als es im vergangenen Jahr Teilnehmer waren“, freut sich die Organisatorin Silvia Kunz, die den Schutzengellauf gemeinsam mit ihrem Bruder Stefan Zimmermann ins Leben gerufen hat. Mit der Veranstaltung, die am kommenden Samstag, 29. August, um 16 Uhr stattfindet, werden Kinder, die an Mukoviszidose leiden, und die Forschung zu dieser Krankheit unterstützt.

Die Anmeldung per Überweisung ist bereits abgeschlossen, wer sich jedoch noch spontan entscheiden will, für den guten Zweck zu laufen, der kann dies immer noch machen. Online ist die Anmeldung bis Donnerstag möglich oder am Freitagabend und Samstagnachmittag bis um 15 Uhr bei der Startnummernausgabe. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro, zuzüglich zwei Euro Nachmeldegebühr. Die Startnummernausgabe findet am Freitag, 28. August, von 17 Uhr bis 19 Uhr und am Samstag, 29. August, von 14 Uhr bis 16 Uhr am Stand vor der Sparkasse statt.

Der Lauf beginnt um 16 Uhr, dauert bist 18 Uhr und führt durch die Donaueschinger Innenstadt. Auf dem Rathausplatz wird für die Läufer und die Zuschauer bewirtet.


Link

mehr lesen 0 Kommentare

Südkurier 21.08.2015: "Laufen für den guten Zweck"

Donaueschingen (jak). Jeder Schritt hilft Kindern, die an der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose leiden: Das ist das Ziel des Donaueschinger Stadtlaufs, der sich in seinem vierten Jahr mittlerweile fest im Veranstaltungskalender der Region etabliert hat und viele Teilnehmer anzieht, die gleichzeitig sich bewegen und etwas den guten Zweck der Veranstaltung unterstützen möchten.


mehr lesen 0 Kommentare

Schwarzwälder Bote vom 20.08.2015: "Schutzengellauf dient gutem Zweck"

Donaueschingen (jak). Jeder Schritt hilft Kindern, die an der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose leiden: Das ist das Ziel des Donaueschinger Stadtlaufs, der sich in seinem vierten Jahr mittlerweile fest im Veranstaltungskalender der Region etabliert hat und viele Teilnehmer anzieht, die gleichzeitig sich bewegen und etwas den guten Zweck der Veranstaltung unterstützen möchten.


Der Schutzengellauf zugunsten mukoviszidosekranker Kinder findet am Samstag, 29. August, statt. in der Donau­eschinger Innenstadt. Los geht es um 16 Uhr. Doch wer erst später kann, für den ist es möglich, jederzeit mit dem Rennen zu beginnen. Gelaufen wird bis 18 Uhr. Der Start und das Ziel befindet sich an der Sparkasse an der Mühlenstraße.


Man muss kein Profiläufer sein, um am Stadtlauf teilnehmen zu können. Es zählt das dabei sein, denn die Veranstaltung richtet sich an alle - egal ob Sportler, Jung oder Alt, Spaziergänger, Läufer, Jogger oder Walker. Auch für Familien ist die Veranstaltung geeignet.


Die Anmeldung ist noch bis 23. August im Internet auf der Seite www.stadtlauf-ds.de möglich. Dort können sich sowohl einzelne Teilnehmer als auch Gruppen wie beispielsweise Vereine oder Firmen anmelden. Die Startgebühr beträgt fünf Euro pro Person.


Wer jedoch erst spontan entscheiden möchte, ob er am 29. August an den Start gehen möchte: Nachmeldungen an Ort und Stelle t sind noch am Stadtlauftag bis um 15 Uhr möglich. Dann wird allerdings eine Nachmeldgebühr von zwei Euro verlangt. Die Startnummerausgabe erfolgt am Stand vor der Sparkasse Donaueschingen am Freitag, 28. August, von 17 Uhr 19 Uhr und am Samstag, 29. August, um 14 Uhr bis um 16 Uhr.


Eine Stadtlauf-Runde ist rund 1,1 Kilometer lang. Los geht es bei der Sparkasse an der Mühlenstraße. Die Strecke führt über die Karlstraße, hinab über die Max-Egon-Straße und dann auf die Poststraße, Wasserstraße, die Käferstraße und die Herdstraße zurück zur Mühlenstraße und wieder auf den Rathausplatz.


Silvia Kunz hat mit ihrem Bruder Stefan Zimmermann vor drei Jahren zum ersten Mal den Stadtlauf im Namen der Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe organisiert. So soll auf die Krankheit aufmerksam gemacht und gleichzeitig ein sportliches Ereignis organisiert werden. Die Einnahmen aus der Bewirtung und dem Startgeld werden gespendet. Zusätzlich unterstützt auch die Sparkasse Schwarzwald-Baar den guten Zweck und spendet für jede gelaufene Runde einen Euro.


Mukoviszidose ist eine Stoffwechselerkrankung. Sie wird durch ein fehlerhaftes Gen ausgelöst und kann vererbt werden. Im Laufe der Krankheit bildet sich zäher Schleim, der lebenswichtige Organe verstopft.


Besonders Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm sind davon betroffen. In Deutschland leben etwa 800 Menschen mit dieser Krankheit. Jedes Jahr werden etwa 300 Kinder mit Mukoviszidose geboren.


Anders als kurz nach Entdeckung des Gendefekts (1989) erhofft ist eine wirksame Gentherapie in absehbarer Zeit offenbar nicht möglich. Hoffnungsvoll sind dagegen Ansätze, die Restfunktionen des geschädigten Eiweißmoleküls zu verbessern oder die Auswirkung bestimmter Arten der Mutation rückgängig zu machen.


Von großer Bedeutung sind gezielte Verbesserungen bei den drei Säulen der heutigen Therapie: Ernährungsoptimierung, Antibiotika-Behandlung und Physiotherapie. Eine immer größere Bedeutung bekommt die Sporttherapie.

Link

mehr lesen 0 Kommentare

Südkurier vom 29.07.2015: "Schutzengellauf: Anmeldezeitraum läuft"

mehr lesen 0 Kommentare

Helfer willkommen!

mehr lesen 0 Kommentare

Vielen Dank an unsere Spender 2015

mehr lesen 0 Kommentare

Benefizkonzert mit der Bregi House Band am 09. Mai 2015

Am Samstag den 09. Mai veranstalteten wir ein Benefizkonzert mit der Bregi House Band. Die Bregi House Band, sowie Südstern - Bölle haben sich ganz in unsere Dienste gestellt und alles für einen gelungenen Abend beigetragen. Es war ein toller Abend mit guter Musik, einer orientalischen Tanzeinlage, der Damen von der Gruppe Mahtab Batham. Die Guggenmusik Notä Kaotä haben uns bei der Bewirtung geholfen.
Durch die Spenden unserer Sponsoren, sowie vieler Spenden am Abend, konnten wir wieder eine tolle Aktion zu Gunsten mukoviszidosekranker Kinder erfolgreich durchführen.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle die uns durch ihren Einsatz, ihr Engagement oder ihre Spenden unterstützt haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Bericht Südkurier: Musik für guten Zweck

Sie freuen sich auf das Benefiz-Konzert (von links): Johannes Bucher, Bettina Mai (beide vom Autohaus Südstern-Bölle), Silvia Kunz, Stefan Zimmermann (beide von der Selbsthilfegruppe Mukoviszidose) und Hilmar Lutz von der Bregi House Band. Bild: Stephanie Jakober

mehr lesen 0 Kommentare

Ditzingen Lebenslauf - Wir waren dabei

17. Ditzinger Lebenslauf


Der Startschuss zur Ehrennrunde mit dem Vereinsvorsitzenden Stephan Kruip und Triathletin Julia Gajer (in Blau). Michaela May Schutzengel und Botschafterin für Mukoviszidose-Patienten) gab den Startschuss. Zweiter von links Ditzingens Oberbürgermeister Michael Makurath. 

mehr lesen 0 Kommentare

Benefizkonzert mit der Bregi House Band am 09. Mai 2015

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Termine zur Veranstaltung: "Praktische Tips zum Kochen im Alltag bei Mukoviszidose"

mehr lesen 0 Kommentare

Der Stadtlauf war nur der Anfang Südkurier 14.03.2015

mehr lesen 0 Kommentare

Narrenverein Immerfroh spendet EUR 600,-

Der Narrenverein Immerfroh aus Wolterdingen hilft gerne. Beim diesjährigen 6. Schwarzwälder Narrentreff haben die Narren fleissig gesammelt und 1.200,- EUR erwirtschaftet. EUR 600,- gingen an das Hospiz Via Luce und EUR 600,- an die  Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Regionalgruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg.
Eine wunderschöne Aktion mit viel Spass für die Narren und einem hilfreichen Nebeneffekt.
So macht d'Fasnet Spass!

Vielen Dank ihr Narren!

mehr lesen 0 Kommentare

Der Neue Termin steht fest 4. Stadtlauf am 29.08.2015

mehr lesen 0 Kommentare

Radler steigen in die Pedale und tun damit Gutes - Schwarzwälder Bote

Wieder kräftig geradelt, wieder etwas für eine soziale Sache getan: Die "tour-de-ländle"-Pedaleure gestern im Rathaus 


Foto: Hahnel

mehr lesen 0 Kommentare

Strampeln für einen Guten Zweck - Südkurier

Freuen sich gemeinsam über die gute Tat: Mira Scherzinger (von links), Irmtraud Dufner, Michael Blaurock, Silvia Kunz, OB Erik Pauly, Frank Trappe, Karsten Lüdke von der EnBW, Ralf Herrmann, Ernst und Stefan Zimmermann.  Bild: Jürgen Müller

mehr lesen 0 Kommentare

Vortrag: Naturheilkunde bei Mukoviszidose

Wann:

Wo:

Referentin:

15. März 2015 um 10.00 Uhr

Alte Schule, Wiesenstraße/gegenüber Spielplatz, in Donaueschingen-Pfohren

Manuela Ott, Heilpraktikerin u. CF-Patientin


mehr lesen 0 Kommentare